Hagebutte – Schmerzmittel und Entzündungshemmer

Die Scheinfrüchte der Rosa canina (Hundsrose) oder der Rosa corymbifera (Heckenrose) werden seit dem Mittelalter als schmerz- und entzündungshemmende Mittel, sowie als Lieferanten für Vitamin C bei Erkältungen genutzt.

Die hervorragende Wirkung der Hagebutte besteht im Zusammenspiel aller Inhaltsstoffe und deren löslicher Verfügbarkeit für den Körper. 

 

Nutzung der Hagebutte

Die bekannteste Form der Hagebutte ist sicher getrocknet als Tee. Jeder Hersteller von Früchte- oder Kräutertees hat ihn im Sortiment.

In vielen ländlichen Regionen mit ausladenden Wildrosenbüschen am Wegesrand oder auf Wiesen wird Hagebutte auch für die eigene Herstellung von Sirup, Likör und Marmelade geerntet. Wobei das Sammeln ab September stattfindet, die Früchte dann aber noch sehr sauer sind. Ab dem ersten Frost entwickeln sie eine gewisse Süße. 

Das Sammeln und Einfrieren empfiehlt sich nicht, da Vitamin C ein kälteempfindliches Vitamin ist und dadurch an Wert und Menge verlieren kann.

TIPPS ZUR ANWENDUNG

Frühere Generationen haben die Samen der Hagebutte mit ihren feinen Härchen gerne als „Juckpulver“ verwendet, was die Verarbeitung sehr aufwändig macht, da diese feinen Haare unbedingt zu entfernen sind. (1)

Aus den Samen der Hagebutte kann ein Öl gepresst werden, welches mit gut 34 % Anteil von Alpha-Linolsäure vor allem in der Kosmetik bei irritierter eingesetzt wird.

Getrocknete Früchte werden vor allem zu Hagebuttenpulver vermahlen und als Nahrungsergänzungsmittel angeboten.

Hagebuttentee

Einer der Hauptgründe für die Empfehlung Hagebuttentee zu trinken liegt in seinem Reichtum an Antioxidantien und deren gesundheitliche Vorteile. Hagebutten liegen hier wie auch im Anteil an Vitamin C an vorderster Front.

Gepaart mit Vitamin E, Karotinoiden und Polyphenolen macht hier vor allem Tee aus frisch geernteten Früchten Sinn.

Verwenden Sie dann einen feinen Teefilter und auch die Haare an den Samen sind kein Grund den Tee nicht zumindest zu versuchen. (3)

Hagebutten Öl

Schon die Griechen haben der Göttin Aphrodite nachgesagt, sie würde Ihre Schönheit auch durch den Einsatz von Hagebutten erhalten. Tatsächlich findet sich dieses reichhaltige Öl in vielen naturkosmetischen Pflegemitteln und ist Bestandteil von DIY-Rezepten.

Neben den schon erwähnten Vitaminen und Antioxydantien sind es vor allen die gesättigten und ungesättigten Fettsäuren und Mineralstoffe wie Zink, Calcium und Magnesium, die bei trockener bis irritierter Haut gesucht sind. Frühzeitiger Alterung der Haut wird vorgebeugt da die Zellerneuerung positiv beeinflusst wird. (4)

Hagebutten Öl trägt zur Linderung von Sonnenbrand und zur besseren Abheilung von Narben bei. Dabei wirkt es sowohl als Feuerwehr beim ersten Auftreten von Rötungen und Reizungen der Haut, wie auch bei Juckreiz von Neurodermitis als auch vorbeugend gegen ein weiteres Ausbreiten der entzündlichen Stellen.

Hagebuttenpulver

Die geballte Kraft der Rose bekommen Sie, wenn Sie die vielen Vorteile der Inhaltsstoffe aus dem Pulver ziehen. Eine sagenhafte Liste von Vitaminen, Mineralien und wertvollen Inhaltsstoffen tut sich auf und macht Hagebuttenpulver zu einem echten Superfood.

    Inhaltsstoffe Hagebuttenpulver

    • Vitamin C
    • Provitamin A
    • Vitamin B1
    • Vitamin B2
    • Vitamin E
    • Linolsäure
    • Alpha-Linolensäure
    • Palmitinsäure
    • Stearinsäure
    • Arachinsäure

     

    • Phytosterine
    • Tocopherol
    • Zink
    • Kalzium
    • Magnesium
    • Natrium
    • Eisen
    • Kupfer
    • Phosphor
    • Galaktolipide

    Wirkung & Anwendungsmöglichkeiten

    Die hervorragende Wirkung der Hagebutte besteht im Zusammenspiel aller Inhaltsstoffe und deren löslicher Verfügbarkeit für den Körper. Vor allem die sekundären Pflanzenstoffe wie die Galaktolipide sind für die Behandlung von Gelenkskrankheiten und Entzündungen interessant.

    Arthrose

    Verschiedene Studien aus den Jahren 2003 und 2004 weisen darauf hin, dass die Einnahme von Hagebuttenpulver nach 3 spätestens 4 Wochen signifikante Verbesserungen in der Beweglichkeit von Kniearthrose und Hüftarthrose bewirken kann. 

    Eine Minderung der Schmerzen und der Gelenkssteifheit war ebenso zu beobachten, im Vergleich zur Placebo Kontrollgruppe. (5)

    Bei einer weiteren Einnahme konnten Patienten die Zufuhr von Schmerzmitteln verringern und somit auch die Nebenwirkungen derselben eindämmen. Hierbei wurden pro Person und Tag rund 5 g Hagebuttenpulver eingenommen. Neben der Schmerzminderung wird ein weiterer Verschleiß der Knorpelmasse verhindert, da die Galaktolipide stabilisierend für die Zellmembrane wirken.

    Chronische Schmerzen

    Eine Studie mit Patienten chronischer Rückenschmerzen belegt den Entzündungsrückgang auch in diesem Bereich. Wie bei Rheuma und sogar Arteriosklerose sind die Galaktolipide mit ihrer Wirkung auf die Zellen dafür verantwortlich. Sie sorgen neben einer besseren Elastizität auch für den Abbau von Plaques aus Cholesterin und Kalk. (7)

    Diese Ablagerungen in Knorpeln und Gefäßen tragen zur Entzündung und Verstopfung bei. Die Hagebutte wirkt somit auch vorbeugend gegen Schlaganfall, Thrombosen und Herzinfarkt.

    Arthritis

    Oft wird diese Erkrankung auch als Rheuma bezeichnet und ist entgegen der Arthrose keine Verschleißerscheinung in der Knorpelmasse der Gelenke, sondern eine Autoimmunerkrankungen, die in Schüben verläuft. 

    Diese starken Gelenkentzündungen wurden in einer Studie 2010 mit wiederum 5 g Hagebuttenpulver über 6 Monate untersucht. Auch hier konnte die Entwicklung zu weniger schmerzhaften Entzündungen beobachtet werden.

     Da Hagebuttenpulver keine schweren Nebenwirkungen hat, kann es über lange Zeiträume oder ständig eingenommen werden. Auch bei Einnahmepausen von bis zu 3 Wochen, um Gewöhnungseffekte zu vermeiden, bleibt die Wirkung bestehen. (6)

    Immunsystem

    Die besondere Zusammensetzung der wirkenden Inhaltsstoffe und deren gegenseitige Unterstützung im Körper sorgen für eine generell bessere Versorgung von Vitalstoffen bei einem schwachen Immunsystem. Ist Ihr Immunsystem bereits gestresst und angeschlagen durch Grippe und Infektionen wirkt der hohe Anteil an Vitamin C und seinen begleitenden Inhaltsstoffen stärkend und abwehrend.

    Erkältungen können mit Hagebuttenpulver so wirksam bekämpft werden wie ein allgemeiner Leistungsabfall, die berüchtigte Frühjahrsmüdigkeit und eine herbstliche Abwehrschwäche. (8)

    Diabetes und Gewichtskontrolle

    Vor allem das Hagebuttenpulver aus der Rosa canina ist voll eines Antioxydans mit dem Namen Tillroside. Diesem wird eine fettverbrennende Wirkung zugeschrieben, welche helfen kann, das Körpergewicht zu reduzieren und vor allem das gefährliche Bauchfett zu verbrennen.

    Eine Studie über 12 Wochen mit extrem, übergewichtigen Teilnehmern hat hier außerordentliche Ergebnisse gebracht, so dass weitere Untersuchungen angebracht erscheinen.  (9)

    Tatsächlich erscheint es anhand neuerer Forschung möglich die Risikofaktoren für Diabetes Typ 2 damit zu senken. Um das genaue Zusammenspiel der Wirkstoffe zu erkennen sind weitere Tests angezeigt, aber ein Hinweis auf eine Senkung des Blutzuckerspiegels und ein gesteigerter Fettabbau über die Leber konnte bewiesen werden. (10)

    Im Zusammenspiel mit einer ketogenen Ernährung haben Sie beste Chancen den Anfängen von Fettleibigkeit und Diabetes Typ 2 zu entgehen und bei bereits vorhandenem Übergewicht kann die Gewichtsreduktion mit einem natürlichen Wirkstoff aus unserer unmittelbaren Natur gefördert werden.

    s

    Nebenwirkungen der Hagebutte

    Es sind keine weitreichenden Nebenwirkungen beim Trinken von Hagebuttentee oder bei der Einnahme von Hagebuttenpulver bekannt. Untersuchungen bei Schwangeren oder stillenden Müttern gibt es allerdings keine, so dass hier ein klärendes Gespräch mit dem Arzt angezeigt ist.

    Individuelles Unwohlsein und durch seine harntreibende Wirkung ein vermehrter Besuch der Toilette sind möglich, kommen aber auf Dosierung und persönliches Befinden an. 

    Dosierung von Tee und Pulver

    3 bis 4 Tassen Hagebuttentee sind leicht über den Tag verteilt möglich. Beginnen Sie auch hier mit einer Tasse und sehen Sie anhand Ihrer Reaktion wieviel Sie davon vertragen.

    Bei Hagebuttenpulver gehen die Studien von jeweils 1 Teelöffel (etwa 2,5 g) morgens und abends aus. Eine Überdosierung kann zu leichtem Unwohlsein führen, aber ernsthafte Nebenwirkungen sind keinerlei bekannt. Zu beachten ist, dass das Pulver mit reichlich Flüssigkeit zu sich genommen werden soll.

    Hagebutte für Ihr Haustier

    Was bezüglich Gelenke für den Menschen gilt und da die meisten Studien an Mäusen und Ratten durchgeführt werden, gilt auch für Hunde, Katzen und Pferde. 

    Schmerzlindernd und abschwellend ist Hagebuttenpulver auch ein ideales Nahrungsergänzungsmittel für ältere Haustiere mit Gelenksproblemen und beginnender Steifheit.

    Nicht zuletzt ist das Kalzium der Hagebutte ein Mineral für gesunde und stabile Knochen, auch bei Hunden und Katzen.

    Die blutreinigende Wirkung und die Unterstützung bei Verdauung und Stärkung des Immunsystems machen die Hagebutte zu einem perfekten Naturheilmittel für Ihre Vierbeiner.

    Dosierung bei Katzen & Kaninchen

    Die Dosierung bei Katzen und Kaninchen sollte aufgrund des geringen Körpergewichtes nur sehr vorsichtig beginnen und die Reaktion von Ihnen genau beobachtet werden. Mischen Sie das Pulver unter das Futter, Sie werden sehen die Tiere nehmen es gerne an.

    Einkauf und Lagerung

    Achten Sie auch beim Einkauf von Hagebuttenpulver oder Tee auf ein Bio-Zertifikat, welches sie bei heimischen Anbietern bis zum Anbau nachprüfen können. Gerade bei hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln ist die Vermeidung von herkömmlichen Pestiziden zu beachten.

    Kaufen Sie das Pulver und den Tee nicht in zu großen Mengen, da sich Vitamin C nicht lange lagerbar macht. Kühl oder im Kühlschrank aufbewahrt sollten Sie es zügig aufbrauchen.

    Hagebuttenkapseln haben nicht dieselbe Konzentration an Wirkstoffen, weshalb Sie eher zu Pulver greifen sollten. Mischen Sie es einfach in Tee, Fruchtsäfte oder Smoothies.

    Es empfiehlt sich immer Konsumenten-Meinungen zu Produkten zu lesen und sich anhand der Erfahrungen zu orientieren. Trotzdem sollte auch der Händler selbst geprüft und allfällige BIO- oder sonstige Qualitäts-Lables berücksichtig werden. Kaufen Sie keine Produkte die Sie einnehmen von unbekannten Quellen.

    Weiterführende Links
    Referenzen & Studien zum Thema Hagebutte

    (1) Zentrum der Gesundheit (Hagebutte)

    (2)Food Chemistry
    Volume 157, 15 August 2014, Pages 37-44Food Chemistry
    Biological activities of selected polyphenol-rich fruits related to immunity and gastrointestinal health, Petko Deneva Maria Kratchanovaa

    (3)Asian Journal of Chemistry Vol. 21, No. 2 (2009), 1061-1068
    Effect of Drying Conditions on Antioxidant Properties of Rosehip Fruits (
    Rosa canina sp.)

    (4) tbd

    (5) Curr Ther Res Clin Exp. 2003 Jan;64(1):21-31. doi: 10.1016/S0011-393X(03)00004-3.
    The Effects of a Standardized Herbal Remedy Made from a Subtype of Rosa canina in Patients with Osteoarthritis: A Double-Blind, Randomized, Placebo-Controlled Clinical Trial.
    Warholm O1, Skaar S

    (6) Phytomedicine. 2010 Feb;17(2):87-93. doi: 10.1016/j.phymed.2009.09.003. Epub 2009 Oct 8. Rose hip herbal remedy in patients with rheumatoid arthritis – a randomised controlled trial. Willich SN1, Rossnagel K, Roll S

    (7) Phytother Res. 2008 Sep;22(9):1141-8. doi: 10.1002/ptr.2352.
    A one-year survey on the use of a powder from Rosa canina lito in acute exacerbations of chronic pain.
    Chrubasik C1, Wiesner L, Black A, Müller-Ladner U, Chrubasik S.

    (8) Adv Nutr. 2016 May 16;7(3):488-97. doi: 10.3945/an.115.010538. Print 2016 May.
    Effect of Flavonoids on Upper Respiratory Tract Infections and Immune Function: A Systematic Review and Meta-Analysis.
    Somerville VS1, Braakhuis AJ2, Hopkins WG3.

    (9) Diabetes Metab Syndr Obes. 2015; 8: 147–156.
    Published online 2015 Mar 6. doi: 10.2147/DMSO.S78623
    PMCID: PMC4358417, PMID: 25834460, Daily intake of rosehip extract decreases abdominal visceral fat in preobese subjects: a randomized, double-blind, placebo-controlled clinical trial
    Akifumi Nagatomo,1 Norihisa Nishida

    (10) J Evid Based Complementary Altern Med. 2016 Oct;21(4):NP25-30. doi: 10.1177/2156587215612626. Epub 2015 Oct 22.
    Antidiabetic and Antihyperlipidemic Effects of Ethanol Extract of Rosa canina L. fruit on Diabetic Rats: An Experimental Study With Histopathological Evaluations.
    Taghizadeh M1, Rashidi AA2, Taherian AA3, Vakili Z1, Sajad Sajadian M1, Ghardashi M1.

    You cannot copy content of this page